Europaschulen

Europa > Europaschulen

EuropaschuleDie Existenz von Europaschulen bietet beste Voraussetzungen und die optimalen Rahmenbedingungen, um Schülern schon frühzeitig die Grundlagen der Europäischen Einigung zu vermitteln sowie den Blick für fachübergreifende europäische Zusammenhänge zu schärfen.
Bei der Bezeichnung „Europaschule“ handelt es sich um einen Titel, der auf Antrag zusätzlich zum bisherigen Schulnamen von denjenigen Schulen geführt wird, die sich in ihrem Schulprofil bewusst und selbst gewählt eine besondere europäische Ausrichtung gegeben haben. Diese drückt sich beispielsweise konkret in der aktiven Teilnahme an EU-Programmen, der regelmäßigen Durchführung von Schüleraustauschen beziehungsweise der Netzwerkbildung mit Partnerschulen im europäischen Ausland und einer besonderen Schwerpunktsetzung im Sektor des Fremdsprachenunterrichts aus.

Kriterien für eine Zertifizierung

Im Wesentlichen müssen Schulen für eine Zertifizierung:

  • europäische Themen in Lehrpläne und den Schullalltag integrieren,
  • ein erweitertes Fremdsprachenlernen ermöglichen,
  • Partnerschaften führen, um länderübergreifende Projekte oder Praktikas im EU-Ausland anzubieten,
  • Lehrkräfte in Europathemen und Fremdsprachen qualifizieren,
  • den Europagedanken aktiv duch Einbeziehung anderer Akteure und gezielte Öffentlichkeitsarbeit unterstützen sowie
  • als qualitätsichernde Maßnahmen ein Europaschulkonzept erstellen, evaluieren und eine Planungs- und Steuerungsgruppe ins Leben rufen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem länderübergreifenden Kriterienkatalog Europaschule sowie den Empfehlungen der Kultusministerkonferenz und der Europäischen Union.
Eine Bewerbung um die Verleihung des Titels Europaschule ist formlos unter Beachtung des Kriterienkatalogs bei der Beauftragten für EU-Programme im Schulbereich einzureichen.

Länderübergreifende Kriterien für Europaschulen
Bundes-Netzwerk Europa-Schule e.V.

Europabildung in der Schule – KMK Empfehlung
Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 08.06.1978 i. d. F. vom 05.05.2008
Die Empfehlung gibt Anregungen zur Europabildung von der Grundschule, im weiteren Fächerkanon, über den internationalen Austausch bis hin zu Wettbewerben und Schulpartnerschaften.

Bericht des Europaausschusses der Bürgerschaft zum Thema Europaschule
Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg
Drucksache 20/8066 20. Wahlperiode 21.05.13

Europäischer Rahmen für Schlüsselkompetenzen
Empfehlung des Europäischen Parlaments und des Rates zu Schlüsselkompetenzen für lebensbegleitendes Lernen, Dezember 2006

HH LogoHamburger Europaschulen

Folgende Hamburger Schulen wurden mit dem Titel Europaschule zertifiziert:

amHafen Stadtteilschule am Hafen

H2 Berufliche Schule Am Lämmermarkt

GyHamm Gymnasium Hamm

IKG Immanuel-Kant-Gymnasium