Fulbright-Seminar für deutsche Lehrkräfte in den USA

Lehrkräfte > Fortbildung > USA

DIVERSITY IN US-EDUCATION

USAFulbrightDie Fulbright-Kommission bietet erneut ein zweiwöchiges Fortbildungsprogramm „Diversity in US-Education“ für deutsche Lehrkräfte an.
Das Programm besteht aus zwei Modulen: Nach einwöchigen Vorträgen und Diskussionen zur Schul- und Bildungspolitik sowie zu aktuellen Entwicklungen im wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Bereich folgen in der zweiten Woche schulpraktische Erfahrungen an Schulen in der Nachbarschaft der US-Hochschule und Begegnungen mit amerikanischen Kollegen.

Zielgruppe

Bewerben können sich

  • Lehrkräfte aller Fachrichtungen der Sekundarstufe I und/oder II,
  • die mindestens 3 Jahre im Schuldienst tätig sind und
  • über gute Englischkenntnisse verfügen.

Aufgefordert sind insbesondere Lehrkräfte mit eigenem Migrationshintergrund und solche, die an Schulen mit einer überdurchschnittlich hohen Anzahl an Schülern mit Migrationshintergrund unterrichten. Außerdem sollte Interesse an transatlantischen Beziehungen und möglichst wenig USA-Erfahrung vorhanden sein.

Termin und Ort

9. April bis 23. April 2017
University of Connecticut in Storrs, Connecticut

Vermittlungschancen

Die Auswahl Teilnehmer erfolgt (ohne Auswahlgespräch) anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen durch eine Kommission der Vertreter der Fulbright-Kommission, der Länder, des PAD und ein amerikanischer Professor angehören. Kriterien bei der Vermittlung sind das Persönlichkeitsprofil, die Motivation für die Teilnahme, ein überdurchschnittlicher Anteil von Schülern mit Migrationshintergrund in der Schule, eigener Migrationshintergrund, eine angemessene Verteilung von Schultypen/Regionen/Alter und Geschlecht sowie relevante Fächer (mit USA-Bezug).
Es stehen 15 Plätze für Lehrkräfte aus Deutschland zur Verfügung. Entsprechend der Sitzverteilung im Bundesrat können bis zu 3 Bewerbungen aus Hamburg eingereicht werden. Ggf. wird in Hamburg eine Vorauswahl getroffen.

Weitere Informationen

zum Programm und zu den Voraussetzungen entnehmen Sie bitte der Programmausschreibung des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD).
zur Programmausschreibung des PAD
Informationsblatt, Bewerbungsvoraussetzungen, Bewerbungsformulare

Bewerbungsverfahren

Interessenten reichen ihre Bewerbung in 3-facher Ausfertigung über

beim Amt für Bildung – B-S 57 – ein.
Bewerbungsschluss ist der 26. September 2016

Eingangsbestätigung
Eine Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung erhalten Sie per E-Mail. Bei Nichterhalt melden Sie sich bitte rechtzeitig, damit geklärt werden kann, wo sich Ihre Bewerbung befindet.