Hospitationsaufenthalte für Lehrkräfte an Schulen in anderen Ländern

Lehrkräfte > Hospitationen

Durch den zwei- bis dreiwöchigen Aufenthalt an Schulen in anderen Ländern erhalten Lehrkräfte die Möglichkeit, das Schulwesen des anderen Landes kennenzulernen und sich sowohl sprachlich als auch pädagogisch und landeskundlich weiterzubilden.

Auch die Gastschule profitiert von der Hospitation durch die Anwesenheit eines native speaker und einer resource person für Landeskunde, Geschichte, aktuelles Tagesgeschehen und Kultur, so dass der Sprachunterricht an der Gastschule gefördert wird und Vorurteilen entgegengewirkt werden kann.

Gleichzeitig sollen durch den direkten persönlichen Kontakt E-Mail-Projekte, Schüler:innenbriefwechsel und Schulpartnerschaften angeregt oder vertieft werden.