Schulfahrten

Schulpartnerschaften > Schulfahrten

Als Schulfahrten gelten folgende schulische Veranstaltungen, die außerhalb von Schulen stattfinden:

  • Klassen- und Studienfahrten,
  • Wandertage,
  • Exkursionen,
  • Projektfahrten,
  • Teilnahme an Veranstaltungen schulischer Wettbewerbe,
  • Internationale Schülerbegegnungen, Fahrten im Rahmen von Schulpartnerschaften und Schüleraustauschen

Informationen im Intranet der BSB

Richtlinie, Rundschreiben, Formulare zur Genehmigung von Schulfahrten und Abrechnung von Reisekosten

Informationen im Internet

Richtlinie und Bestimmungen über die reisekostenrechtliche Erstattung von Aufwendungen für Schulfahrten
Abrechnungsformulare
Fachanweisung zu § 28 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 SGB II
Mehrtägige Klassenfahrten, Übernahme der Kosten für hilfebedürftige Schüler

Handreichung „Vielfalt in der Schule“
Die Handreichung informiert und berät u.a. zum Thema „Schulfahrten“

Klassenreisen mit ausländischen Schulpflichtigen

Ausländische Schülerinnen und Schüler haben die unterschiedlichsten Aufenthaltstitel. Je nach ausländerrechtlicher Situation sind bestimmte Formalitäten notwendig, damit ausländische Schülerinnen und Schüler aus- und auch problemlos wieder einreisen können. Der Leitfaden „Klassenreisen mit ausländischen Schülerinnen und Schülern“ gibt einen guten Überblick über einzuhaltende Formalien, Kontaktpersonen sowie Ämter und Vertretungen ausländischer Staaten. Bei sich ständig ändernden Bestimmungen sind Verfahrensregelungen aber auch schnell überholt. Es wird deshalb dringend empfohlen, mehrere Wochen vor Beginn des Ausflugs oder der Klassenreise den aufenthaltsrechtlichen Status der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zu ermitteln und die notwendigen Genehmigungen zu beantragen.

Leitfaden für Klassenreisen mit ausländischen Schülerinnen und Schülern
Wegweiser für einzuhaltende Formalien, Hinweise auf Ansprechpartner, Ämter und Vertretungen ausländischer Staaten

Vordrucke für Elternerklärungen

Lehrkräfte, die Schulfahrten planen und durchführen, sollten sich gegen unnötige Risiken absichern, indem sie sich bestimmte Erklärungen von den Eltern der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler unterschreiben lassen. Als Grundlage stehen Ihnen hier einige Vorlagen zur Verfügung.
Die Vorlagen, die uns von einer Hamburger Lehrerin zur Verfügung gestellt wurden, sind von der Rechtsabteilung der Bildungsbehörde überprüft worden. In der einen oder anderen besonderen Reiseplanung mögen weitere Einverständniserklärungen der Eltern nötig sein.
Sollten Sie über weitere häufig verwandte selbst erstellte Vorlagen verfügen, würden wir uns freuen, wenn Sie sie dem Auslandsreferat zukommen lassen mögen, damit sie auch Ihren Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung gestellt werden können.

Aus technischen Gründen können wir hier nur pdf-Dateien zum Herunterladen anbieten. Auf Wunsch senden wir Ihnen die Vorlagen gern per E-Mail als Word-Dokument.
Vorlagen für Elternerklärungen