Der Europass Mobilität im Schulbereich

Europa > Europass Mobilität im Schulbereich

Logo Europass

Ende 2004 wurde in der Europäischen Union ein Rahmenkonzept verabschiedet, das für mehr Transparenz in der europäischen Bildungs- und Ausbildungslandschaft sorgen soll. Der EUROPASS ermöglicht allen Bürgern, Qualifikationen, Fähigkeiten und Kompetenzen europaweit verständlich darzustellen und erleichtert dadurch länderübergreifende Bewerbungen.

Der Europass besteht neben dem Lebenslauf aus vier weiteren Dokumenten, die je nach individueller Situation zusammen mit dem Lebenslauf oder separat verwendet werden können:

  • Europass Lebenslauf
    In wenigen Schritten einen Lebenslauf erstellen, der auch im Ausland verstanden wird
  • Europass Sprachenpass
    Sprachkenntnisse realistisch einstufen und abbilden
  • Europass Mobilität
    Dokumentation des Lernaufenthaltes im europäischen Ausland (berufliche Auslandsaufenthalte, Schüleraustausche, Auslandspraktika)
  • Europass Zeugniserläuterung zum Ausbildungsberuf
    Berufsabschlüsse vergleichbar machen
  • Europass Diploma Supplement
    Hochschulabschlüsse verstehen

Weitere Informationen
zur Verwendung und zum Erhalt des Europasses sind über die Internetseiten des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) erhältlich.
Informationen des BiBB zum Europass
Umfangreiche Informationen und Beispiele zu den Instrumenten des Europass

Für den schulischen Bereich ist der Pädagogische Austauschdienst (PAD) Ausgabestelle für den EUROPASS Mobilität.
Informationen des PAD zum Europass Mobilität im Schulbereich