Beispiele guter Praxis

Europa > Erasmus+ > Praxisbeispiele

Projekt des Monats - Erasmus+ Song4Europe

Song4EuropeEin Lied für Europa! Jugendliche aus Birmingham, Hamburg, Mataró und Istanbul singen über ihren Traum vom Leben in Europa.
Das Projekt „Song4Europe“ der Hamburger Schulen Stadtteilschule Horn und Brüder-Grimm-Schule entstand im Rahmen einer ErasmusPlus Schulpartnerschaft in Zusammenarbeit mit Schulen aus Spanien (Mataró), dem Vereinigten Königreich (Birmingham) und der Türkei (Istanbul). Ziel des Projekts ist die gemeinsame Produktion eines eigenen Songs und eines dazugehörigen Musikvideos, beides mit professionellem Anspruch. Regelmäßig zeigen sie ihre Ergebnisse auf einem eigenen YouTube-Kanal. Beteiligt sind Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 12.
Der PAD stellt die beispielhafte Zusammenarbeit als Projekt des Monats März 2019 vor.

Erasmus+ Schulpartnerschaft des Gymnasiums Marienthal mit dem Titel »Success Story« ausgezeichnet

In Deutschland koordinierte Erasmus+ Projekte im Schulbereich, die besonders herausragen, zeichnet der PAD als »Success Stories« aus. Kriterien sind neben Innovation und Nachhaltigkeit auch die Wirkung und Übertragbarkeit einzelner Projektteile sowie die bildungspolitische Relevanz der Projekte. Die Projekte gelten als beispielhaft und besonders empfehlenswert für eine weitere Verbreitung.

Ursachen für Flucht verstehen

Die porträtierte Erasmus+ Schulpartnerschaft des Gymnasiums Marienthal hatte zum Ziel, sich in die Lage von Geflüchteten zu versetzen, ihre bewegenden Erfahrungen aufzuschreiben und die Ursachen für Flucht und Migration besser zu verstehen. Entstanden ist ein 120 Seiten starkes Buch mit dem Titel »In their shoes«, in dem die Erasmus+ Partner aus sechs europäischen Ländern ihre Arbeitsergebnisse präsentieren.

Erasmus Success Stories
Ursachen für Flucht verstehen – nachgefragt

School Education Gateway

SEGDie Plattform „School Education Gateway“ bietet Beispiele guter Praxis aus dem Unterricht und aus EU-Projekten, Artikel führender Bildungsexpertinnen und Bildungsexperten und einige hilfreiche Instrumente zur Unterstützung der Leitaktionen 1 und 2 von Erasmus+.

Im Bereich „Tools“ finden Sie zum Beispiel

  • den Course Catalogue
    Hier können Bildungseinrichtungen ihre Fortbildungsangebote, die unter Leitaktion 1 förderfähig sind, einstellen. Interessierte können nach geeigneten Kursen suchen.
  • Mobility Opportunities
    Hier können Sie sich als gastgebende Einrichtung (z.B. für eine europäische Assistenzkraft, oder ein Job Shadowing / Hospitation im Bereich der Leitaktion 1) registrieren oder selbst nach einer gastgebenden Einrichtung für ein LA1-Projekt suchen.
  • die Partnersuchfunktion
    Über das School Education Gateway können sich alle Bildungseinrichtungen, die eine Strategische Partnerschaft im Schulbereich planen, an der Partnersuche beteiligen.

Die Seiten sind ohne Registrierung zugänglich. Registrierte Nutzerinnen und Nutzer können ihre Suchanfragen speichern und Kommentare auf der Plattform veröffentlichen.

School Ecuation Gateway
Beispiele guter Praxis aus dem Unterricht und aus EU-Projekten, Artikel führender Bildungsexpertinnen und Bildungsexperten und Instrumente zur Unterstützung der Leitaktionen 1 und 2

Erasmus+ helping refugees
Die englischsprachige Plattform unter dem Titel „Erasmus + helping refugees“ soll dem Austausch von Praxisbeispielen und Informationen zu Erasmus+-geförderten Projekten zu den Themen Flüchtlinge und Bildung dienen.

zur Plattform Erasmus + helping refugees