Einsatzmöglichkeiten an Deutschen Schulen im Ausland

Lehrkräfte > Auslandsschuldienst > Einsatzmöglichkeiten
BVA-ZfA

Hamburger Lehrkräfte können sich für eine zeitlich befristete Tätigkeit an ei­ner von der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ge­för­der­ten Schu­le im Aus­land bewerben. Dabei wird zwischen Auslandsdienstlehrkräften, Bundesprogrammlehrkräften, Landesprogrammlehrkräften und Ortslehrkräften unterschieden. Nachfolgende Tabelle soll Ihnen einen ersten Überblick darüber geben, welche Einsatzmöglichkeiten für Sie infrage kommen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Bund-Länder Verwaltungsvereinbarung (B-L VwV ASchG)

Auslandsdienstlehrkraft
ADLK
Bundesprogrammlehrkraft
BPLK
Landesprogrammlehrkraft
LPLK
Ortslehrkräfte
OLK
Einsatzschulen mehr Informationen zum Schulstatus siehe unten
• Deutsche Schulen im Ausland
• Deutsch-Profil-Schulen
• Europäische Schulen
• Auslandsschulen der Bundeswehr
• Deutsche Schulen im Ausland
• Deutsch-Profil-Schulen
• Europäische Schulen
• Auslandsschulen der Bundeswehr
• DSD-Schulen
Bildungseinrichtungen in bestimmten Ländern • Deutsche Schulen im Ausland
• Deutsch-Profil-Schulen
Aufgabenschwerpunkte
• Unterrichtstätigkeit
• Vorbereitung und Durchführung deutscher Prüfungen
• ggf. schulstrukturtragende Aufgaben
• Unterrichtstätigkeit
• Sprachliche und unterrichtspraktische Aus- und Fortbildung von Lehrkräften für den deutschsprachigen Unterricht
• Unterrichtstätigkeit
• Vorbereitung und Durchführung deutscher Prüfungen, sofern vom KMK-Beauftragten genehmigt
Rechtsstellung
• von der ZfA durch Bescheid vermittelt
• zusätzlich Dienstvertrag mit dem Schulträger
• Dienstherr ist der Schulträger
• von der ZfA durch Bescheid vermittelt
• zusätzlich Arbeitsvertrag mit dem Schulträger
• Dienstherr ist der Schulträger
• durch die BSB zugewiesen
• zusätzlich Arbeitsvertrag mit dem Schulträger
• Dienstherr bleibt Hamburg
• Einstellung durch die Schule nach Landesrecht
• kein Rechtsverhältnis mit der ZfA
• Dienstherr ist der Schulträger
• interessant für Lehrerpaare bei Vermittlung eines Partners als ADLK
Beurlaubung
• Sonderurlaub nach Nr. 11 (1) c HmbSUrlR
bei Einsatz an
• Europäischen Schulen:
Nr.11 (2) HmbSUrlR
• Auslandsschulen der Bundeswehr: Abordnung nach §14  BeamtStG
Sonderurlaub nach Nr. 11 (1) d HmbSUrlR Beurlaubung bei Wahrung der Beamtenrechte unter Fortgewährung der Leistungen des Dienstherrn Sonderurlaub nach Nr. 11 (1) d HmbSUrlR möglich, wenn Beschäftigung mit wenigstens halber WoStd-Zahl
Finanzierung
• ohne Fortzahlung der Dienstbezüge
• Zuwendungen nach besonderen Richtlinien des Auswärtigen Amtes
• ohne Fortzahlung der Dienstbezüge
• ortsübliches Gehalt vom Schulträger
• monatliche Zuwendung von der ZfA
• Fortzahlung der Bezüge
• ortsübliches Gehalt vom Schulträger
• Zuschuss zu den Umzugskosten nach besonderen Richtlinien des Auswärtigen Amtes
• ohne Fortzahlung der Dienstbezüge
• Vertragliche Regelung mit dem Schulträger
Berücksichtigung als ruhegehaltsfähige Dienstzeit Berücksichtigung als ruhegehaltsfähige Dienstzeit möglich, sofern Beschäftigung mit wenigstens halber WoStd-Zahl und Einzahlung der Versorgungsanteile durch Schulträger oder OLK
Mindestvoraussetzungen
• im Hamburger Schuldienst verbeamtet oder unbefristet tarifvertraglich beschäftigt
• mind. 2-jährige überdurchschnittliche(s) Bewährung + Engagement
Wie ADLK und
• Lehrbefähigung in Deutsch, Deutsch als Fremdsprache und/oder einer modernen Fremdsprache
nach Maßgabe des Schulträgers
Altersgrenze 61 Jahre bei Antritt
Vorlauf- und Vermittlungszeiten der Bewerbung sind zu berücksichtigen.
Bewerbung
• auf dem Dienstweg
• nicht gezielt auf eine bestimmte Stelle ausgerichtet.
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihr Interesse am Einsatz und die ZfA prüft die Einsatzmöglichkeiten. Hin und wieder auch konkrete Stellenangebote auf der Homepage der ZfA
• auf dem Dienstweg
• gezielt auf durch die BSB ausgeschriebene Stellen
• direkt bei der Schule
• Registrierung in ZfA Da­ten­bank

Einsatzschulen

Anerkannte Deutsche Schulen im Ausland
Kontaktadressen, Hinweise zur Schulorganisation sowie zu den Schulabschlüssen und den damit verbundenen Berechtigungen

Deutsch-Profil-Schulen
Europäische Schulen
Auslandsschulen der Bundeswehr
DSD-Schulen

Beurlaubung, Anerkennung als ruhegehaltsfähige Dienstzeit – Gesetzliche Grundlagen

Auslandsschuldienst – Gesetzliche Grundlagen

Bewerbungen auf dem Dienstweg

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte ausgedruckt in zweifacher Ausfertigung über Ihre Dienstvorgesetzte bzw. Ihren Dienstvorgesetzten an Ihre Personalsachbearbeitung (dessen Namen erfahren Sie im Schulsekretariat Ihrer Schule).
Bitte übermitteln Sie zeitgleich per E-Mail (Unterschriften sind entbehrlich) den ausgefüllten Personalbogen und Ihren Lebenslauf an den Hamburger KMK-Beauftragten für das Auslandsschulwesen.
Bitte stellen Sie Ihrem bzw. Ihrer Dienstvorgesetzten die Hinweise zur Beurteilung für den Auslandsschuldienst zur Verfügung.

Informationsblatt + Bewerbungsformular ADLK, BPLK, OLK
auch für Bewerbungen auf Funktionstellen wie z.B. Schulleitung oder Fachberatung

Nähere Information LPLK
Hinweise zur Beurteilung für den Auslandsschuldienst