Finanzielle Förderung internationaler Begegnungsmaßnahmen mit Projektcharakter

Projekte > Finanzierung

Finanzierung

Internationale Begegnungsmaßnahmen mit Projektcharakter im Rahmen von Schulpartnerschaften und Schüleraustauschen, insbesondere mit Hamburgs Partnerstädten, dienen der Vertiefung bestehender und neu zu gründender Schulpartnerschaften.

Schulen, die entsprechende Aktivitäten planen und eine finanzielle Unterstützung benötigen, können einen Zuschuss zu den Projektkosten bei der Behörde für Schule und Berufsbildung beantragen.
Die finanzielle Förderung steht, wie bei allen Förderprogrammen, unter dem Haushaltsvorbehalt. Eine rückwirkende Gewährung von Zuschüssen ist ausgeschlossen.
Weitere Informationen zu den Voraussetzungen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt zur Förderung internationaler schulischer (Austausch-)Projekte.

Merkblatt Förderung internationaler schulischer (Austausch-)Projekte
Voraussetzungen, Kontaktpersonen

Antragsfristen

Die Anträge sind bis zum 31. Januar 2021 für schuleigene Austauschprojekte, die vom Januar bis Dezember 2021 beginnen, elektronisch einzureichen.

Gesonderte Antragsfrist für

  • Austausche im Rahmen von Städtepartnerschaften:
    Die Anträge sind bis zum 31. Oktober 2020 für Austauschprojekte im Rahmen von Städtepartnerschaften, die vom Januar bis Dezember 2021 beginnen, elektronisch einzureichen.
  • Austauschreisen nach Russland:
    Für Austauschreisen mit russischen Partnern kann bis zum 1. Oktober 2020 eine Förderung bei der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch (DRJA ) beantragt werden. Der Antrag ist direkt an die Stiftung zu richten. Die Stiftung leitet den Antrag weiter an die Behörde.

Formulare

Es handelt sich um interaktive Formulare, die nicht mit Web-Browsern angezeigt/ausgefüllt werden können. Bitte laden Sie deshalb das Formular zuerst auf Ihren Computer herunter (Rechtsklick auf den Link und „Ziel speichern unter“) und öffnen die gespeicherte Datei mit einem Adobe Reader Version 9.0 oder höher. Nur dann erhalten Sie die volle Funktionalität und Ihre Einträge werden mit dem Formular gespeichert. Bei Schwierigkeiten lesen Sie bitte die Hilfestellung.

Antragsformular
bitte per E-Mail und zusätzlich auf dem Postweg einreichen (siehe Merkblatt)

Formular Verwendungsnachnachweis
innerhalb eines Monats nach der Begegnung einzureichen